Ecuador: Projekt bringt gute Ergebnisse

Das von Unicef unterstützte Projekt zur Beseitigung von Kinderarbeit auf Müllhalden zeigt erste gute Ergebnisse. Das Konzept ist in das Programm zur ‘Entwicklung und Selbstverwaltung’ (DYA) integriert. Etwa 90 Kinder konnten von der Arbeit weggeholt und in das Bildungssystem eingegliedert werden, so Calima Gómez, die das Projekt in der ecuadorianischen Provinz Esmeraldas koordiniert. Zur Unterstützung dieses Projekts konnten die Verantwortlichen auf die technische Hilfe der Gemeinde zurückgreifen. Durch die Mobilmachung bestehender lokaler Dienste konnte die Region für das Thema ‘Nachhaltigkeit’ sensibilisiert werden. Nach der Wiedereingliederung in das Bildungssystem werden die Kinder und Jugendlichen weiter betreut. Dies geschieht zumeist in Form von Werteseminaren, Beobachtung der Schulleistungen sowie etwaige Heim-Besuche. Link zum Artikel DYA

Dieser Beitrag wurde unter Internationales abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.