Indische Bezirksverwaltung plant Razzien gegen Kinderarbeit

Im indischen Bezirk Pune plant die District Action Group for Eradication of Child Labour die Durchführung einer Reihe von Razzien in Hotels, Restaurants, Ziegeleien, Teestuben und Werkstätten zur Befreiung von Kinderarbeitern. Die Bezirksverwaltung will dabei mit einer Reihe von NGOs kooperieren. Über die Razzien hinaus soll ein weiteres Programm die Bevölkerung für das Thema ausbeuterische Kinderarbeit sensibilisieren. Alle bei der Aktion gefundenen Kinderarbeiter sollen sofort befreit und rechtliche Schritte gegen ihre Arbeitgeber eingeleitet werden. Des Weiteren sollen die Kinder durch Schulbesuch wieder in die Gesellschaft eingegliedert werden. Link zum Artikel bei The Times of India

Dieser Beitrag wurde unter Internationales abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.