Bangladesch: 10 Mio. Kinder unterernährt

Laut eines UN-Berichts sind in Bangladesch fast die Hälfte alle Kinder unter 5 Jahren unterernährt. Zwar beträgt das Wirtschaftswachstum der letzten Jahre ca. sechs Prozent, doch viele Familien können davon nicht profitieren. Schuld daran seien Nahrungsmittelknappheit und hohe Lebensmittelpreise, so das Kinderhilfswerk UNICEF und das Welternährungsprogramm WFP. Die Weltbank meldet im Zuge der Weltwirtschaftskrise zusätzlich einen Anstieg der Preise um 20 Prozent. Der UNICEF-Vertreter Carel de Rooy ruft anlässlich dieser erschreckenden Billanz zu einer sofortigen Verbesserung der Situation der etwa zehn Millionen betroffenen Kinder auf. Link zum Artikel

Dieser Beitrag wurde unter Internationales abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.