Internationale Kakao- und Schokoladenkonferenz

Bei einer 3-tägigen Konferenz “Fairer Handel, faire Arbeit”, in Frankfurt vom 14.-17. September 2010, wurde von 100 Delegierten von 21 Gewerkschaften aus 14 Ländern das gewerkschaftliche Netzwerk cocoanet.eu entwickelt. Das Projekt wird von der Europäischen Komission unterstützt und versucht die nachhaltige Zusammenarbeit in der Kakao- und Schokoladenbranche in der gesamten Wertschöpfungskette, von der Ernte der Kakaobohne bis hin zum Verkauf der Praline zu fördern. Hintergrund dieses Vorhabens ist unter anderem, dass die ILO-Konvention Nr. 182 vom 19.11.2000 zum Verbot von Kinderarbeit zwar schon vor Jahren von etlichen Staaten ratifiziert, jedoch noch nicht umgesetzt wurde. Franz-Josepf Möllenberg, Vorsitzender der NGG (Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten), wirft einigen Unternehmen vor, dass sie “sich das Deckmäntelchen CSR Corporate Social Responsibility umhängten, ohne ihrer sozialen Verantwortung tatsächlich nachzukommen”. Link zum Artikel – nicht mehr verfügbar

Dieser Beitrag wurde unter Internationales abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.