Punjab geht gegen Kinderarbeit vor!

Das Arbeitsministerium des pakistanischen Bundesstaates Punjab bildete nun, mit Unterstützung der ILO und der Europäischen Kommission (EK), eine neue Einheit zur Bekämpfung von Kinderarbeit. Im Bezirk Sahiwal ist bereits ein Projekt mit Hilfe von ILO und EK initiiert worden, welches über bessere Bildung, Gemeinschaftskontrollen und Fortbildung im Mikrokredit-Bereich, gegen Kinderarbeit vorzugehen versucht. Ein Erfolg des Projektes ist, dass dort jetzt 3250 Kinder eine bessere Bildung erhalten. Dieser Erfolg soll nun auch in 3 anderen Bezirken Punjabs, mit der Aufnahme der Methoden der ILO und EK zur Bekämpfung von Kinderarbeit, übertragen werden. Die Regierung Punjabs erklärte sich bereit das Personal, die Mittel und die Räumlichkeiten für die neue Einheit bereitzustellen. Außerdem öffnete das Arbeitsministerium die Schulen für Kinder aus den Ziegelbrennereien der Region, wo an die 3200 Kinder beschäftigt sein sollen. Den Arbeitern dieser Ziegelbrennereien wurde zudem ein Mikrokredit von 25 Mio. Rupien (etwa 200000€) zur Verfügung gestellt. Eine starke Führungsrolle der Regierung für all diese Programme sei von enormer Bedeutung für den Erfolg, so Arbeitsminister Abdul Rauf Khan. Link zum Artikel (englisch) – nicht mehr verfügbar

Dieser Beitrag wurde unter Internationales abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.