Start der internationalen Kampagne “Make Fruit Fair!”

Bild: © n.v. -

Mit ihrer internationalen Kampagne „Make Fruit Fair!“ macht sich BanaFair, eine deutsche Fair-Handels-Organisation, 2011 und 2012 für nachhaltigen und fairen Bananen- und Ananashandel stark. Das EU-finanzierte Projekt möchte auf inhumane Produktionsbedingungen und Umweltzerstörung aufmerksam machen sowie diesen Verhältnissen durch Förderung von Arbeitsrechten und Umweltschutz entgegenwirken. BanaFair verfolgt u.a. das Ziel, dass Supermärkte als machtvollste Akteure der Beschaffungskette ihren Zulieferern faire Preise zusichern. Auch setzt sich die Organisation für eine Regulierung der Supermärkte von Seiten der Regierung ein sowie die Sicherstellung, dass Unternehmen, die menschenunwürdige Produktionsweisen unterstützen, haftbar gemacht werden können. Anfang Mai 2011 findet eine Speaker Tour mit der Gewerkschafterin Gloria Garcia aus Honduras statt, in deren Rahmen sie von den schweren Arbeitsbedingungen auf Fruchtplantagen in Zentralamerika und der sich stetig verschlechternden Situation der Frauen informiert. Für 2012 ist eine europaweite Kampagne angesetzt, die sich an große Supermarktketten wendet.

Link zur Homepage von BanaFair

Link zur Homepage von Make Fruit Fair!

Dieser Beitrag wurde unter Aktionen, Internationales abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.