Indien: Junge aus Wohnung befreit

Bild: © n.v. -

 Zum wiederholten Male wurde ein Kind in Indien von den Behörden aus der Kinderarbeit befreit. Der 13 Jahre alte Junge war am Montag dem 11.7. von Vertretern von Child Line und der örtlichen Polizei aus einer Wohnung, in Gandhinagar, in welcher er zwei Monate lang arbeiten musste, befreit worden. Das Alter des Jungen wird noch geprüft, da ein illegales Beschäftigungsverhältnis nur dann vorliegt, wenn er das 13. Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Dies wird von Zahnärzten und Radiologen ermittelt. Nach Aussagen des Jungen wurde er gegen seinen Willen aus der Schule in Binhar entführt und musste sich um die Kinder der Frau kümmern und die Arbeit im Haushalt übernehmen. Sein Wunsch, die Schule in seiner Heimatstadt fortzusetzen wird sich jetzt erfüllen.

Link zum Artikel

 

Über Chantal / EarthLink

Ich habe 2009 in München meinen Bachelor in Geographie abgeschlossen und mache momentan in Wien meinen Master im selben Gebiet. Zusätzlich studiere ich im Nebenfach Tourismus und Internationale Entwicklung. Um einen Einblick in die Arbeit einer NGO zu bekommen, mache ich ein acht-wöchiges Praktikum bei EarthLink. Ich schreibe Blogeinträge zum Thema Kinderarbeit und Drogen, bereite eine Radiosendung vor und werde mich noch mit dem Zusammenhang zwischen Tourismus und Kinderarbeit auseinandersetzen.
Dieser Beitrag wurde unter Fall abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.