USA: Erlebnisbad zu Strafzahlung wegen Kinderarbeit verurteilt.

Bild: © n.v. -

Die amerikanische Arbeitsagentur hat in Baton Rouge, im Bundesstaat Louisiana, einen Wasser- und Erlebnispark zu einer Geldbuße von über 25.000$ verurteilt. Die Betreiber hatten mehrmals gegen die Richtlinien zum Kinderschutz verstoßen. Seit 2009 waren mehrere hundert Minderjährige zu nicht zulässigen Bedingungen dort beschäftigt worden. Laut Aussage der Arbeitsagentur waren zuletzt 49 Minderjährige beim Bayou Waterpark angestellt.  Diesen war es erlaubt, täglich mehr als 8 Stunden am Tag zu arbeiten, was einen Verstoß gegen das Arbeitsschutzgesetz der USA darstellt.

Von offizieller Seite des Unternehmen heißt es, dass man in Zukunft die Arbeitszeiten der Minderjährigen besser überwachen wolle, um weitere Verstöße zu vermeiden.

 

Link zum Artikel (englisch); nicht mehr verfügbar

 

 

Über Heiko / EarthLink

Ich mache momentan im Rahmen meines Sozialwissenschaftsstudium ein 2-monatiges Praktikum bei EarthLink. Ich befasse mich hauptsächlich mit dem Schreiben von Blog-Einträgen für aktiv-gegen-kinderarbeit.de und der Recherche für Facing Finance.
Dieser Beitrag wurde unter Fall abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.