Indien: 34 Kinderarbeiter gerettet

Bild: © n.v. -

Ein Team, bestehend aus Mitgliedern des Arbeitsministeriums, Justizbeamten, Mitgliedern verschiedener NGOs und der Polizei von Yayanagar stürmte vier Fabriken, hauptsächlich aus dem Taschen- und Rucksackgewerbe, im Yayanagar Bezirk von Bangalore. Dort wurden von der Polizei insgesamt 34 männliche Jugendliche gerettet. Von diesen waren zehn im Alter von 14 Jahren, 24 zwischen 14 Jahren und 18 Jahren und drei über 18 Jahre alt. Die Polizei ermittelt nun in vier Fällen gegen die Besitzer der Fabriken, zwei Männer wurden festgenommen. Die Besitzer der Fabriken gehören allerdings nicht dazu, sie sind im Moment noch flüchtig. Die Polizei fahndet nach ihnen.

Link zum Artikel (englisch)

Über Heiko / EarthLink

Ich mache momentan im Rahmen meines Sozialwissenschaftsstudium ein 2-monatiges Praktikum bei EarthLink. Ich befasse mich hauptsächlich mit dem Schreiben von Blog-Einträgen für aktiv-gegen-kinderarbeit.de und der Recherche für Facing Finance.
Dieser Beitrag wurde unter Fall abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.