Kinderhandel in China: 181 Kinder nach Razzien befreit

Bild: © n.v. -

Das chinesische Polizeiministerium gab am Freitag bekannt, dass bei der Zerschlagung zweier Kinderhändlerringe letzte Woche 181 Kinder befreit wurden. Bei Razzien in 15 Provinzen wurden rund 800 Verdächtige festgenommen; Angaben des Ministeriums zufolge waren insgesamt mehr als 10.000 Polizisten an den Aktionen beteiligt. Bereits seit Dezember soll auf Grund von Hinweisen nach einen größeren Netz von Kinderhändlern gefahndet worden sein. Im Mittelpunkt der Ermittlungen standen mehrere Geburtskliniken in der Provinz Hebei. 1)2)

Die Zeitung Xingjingbao berichtete, dass dort Kinder aus armen Familien nach der Entbindung über Personal und Zwischenhändler an zahlungsbereite Interessenten weitergegeben wurden. Dabei wurden für männliche Säuglinge umgerechnet zwischen 8.800 und 10.100 Euro, für weibliche Babys bis zu 6.300 Euro bezahlt.

Die chinesische Ein-Kind-Politik verbietet vor allem Familien in Städten, mehr als ein Kind zu haben. In ländlichen Gebieten gibt es dagegen häufig Ausnahmen. So betrifft die Ein-Kind-Politik in der Zwischenzeit nur noch ein Drittel der chinesischen Bevölkerung.

Laut eines ranghohen Mitarbeiters des Ministeriums ist Kinderhandel in vielen Gegenden Chinas nach wie vor weit verbreitet. Besonders männliche Nachkommen stellen häufig die einzige Altersvorsorge dar. Familien ohne Nachwuchs oder mit einer Tochter sind daher oft bereit, große Summen für einen männlichen Stammhalter zu bezahlen. Des Weiteren werden ältere Kinder häufig als preiswerte Arbeitskräfte genutzt.

Das Polizeiministerium betonte sein Engagement im Kampf gegen Kinderhandel. Insgesamt seien in den letzten Jahren über 8.000 Kinder befreit worden. In vielen Fällen sollen nun Gentests helfen, die Identität der Kinder festzustellen. 3)

  1. BBC News: Chinese police ‘smash’ trafficking rings []
  2. Newser – 802 busted in chinese child trafficking rings []
  3. Welt Online – Polizei befreit 181 Kinder aus Menschanhändlerring []

Über lisaK / earthlink

Praktikantin bei EarthLink / Studiert Politikwissenschaft und VWL an der LMU München
Dieser Beitrag wurde unter sonstiges abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.