Hewlett-Packard geht das Thema Kinderarbeit an

Nach den Berichten über die andauernde Beschäftigung von Kinderarbeitern bei Apple-Zulieferern wird das Thema nun auch beim Elektronikkonzern Hewlett-Packard (HP) behandelt. Wie die New York Times berichtet, will das Unternehmen neue Regeln einführen, die den Einsatz von Minderjährigen beschränken. Außerdem möchte man dagegen vorgehen, dass Schüler und Studenten von ihren Direktoren zur Arbeit in den Fabriken gezwungen werden. Zeitarbeitsfirmen arbeiteten hier eng mit den Schulen und den Provinzregierungen zusammen, um im Falle einer Auftragswelle schnell billige Arbeitskräfte zur Verfügung zu stellen.

In den neuen Regeln, die HP seinen Zulieferern mitteilte, wird unter anderem verlangt, dass jegliche Arbeit auf freiwilliger Basis erfolgen müsse. Die Arbeiter müssten zudem jederzeit kündigen dürfen, ohne mit negativen Konsequenzen rechnen zu müssen. Studenten müssten zudem ein für die Arbeit relevantes Fach studieren und somit quasi als Werksstudenten beschäftigt werden. Außerdem wolle man den Anteil an kurzfristig Beschäftigten in den Firmen beschränken, so HP.1)

Nach eigener Aussage würden bei HP keine Kinder arbeiten, sondern Schüler und Studenten ab 16/17 Jahren, was nach geltendem Recht legal sei. Allerdings räumt HP ein, dass viele der so Beschäftigten länger arbeiten würden als erlaubt, was negative Folgen für ihre Bildung habe.2)

Brancheninsider Tom Foremski sieht große Schwierigkeiten bei der Umsetzung dieser Standards. Allerdings, so führt er aus, sei es ein Schritt in die richtige Richtung. Der Anstieg der Arbeitskosten, der durch solche Regelungen bedingt sei, werde sich vermutlich in Grenzen halten und durch die sinkenden Rohstoffpreise kaum ins Gewicht fallen. Foremski sieht sogar das Potential, dass sich ein “Fair Trade”-Standard in der Elektronikbranche etablieren könne.3)

  1.  H.P. Directs Its Suppliers in China to Limit Student Labor – New York Times – aufgerufen am 11.2.2013 []
  2. HP Moves to Improve Conditions for Chinese Student Laborers – ABCnews – aufgerufen am 11.2.2013 []
  3. HP Moves Towards ‘Fair Trade’ Electronics Manufacture – SiliconValleyWatcher – aufgerufen am 11.2.2013 []

Über philip / earthlink

Meinem Bachelorstudium der Politikwissenschaft mit Nebenfach Geschichte an der LMU München habe ich im Januar 2013 abgeschlossen. Bei EarthLink kümmerte ich mich um Recherche zu den aktuellen Projekten, Qualitätssicherung und die Erweiterung des Wikis
Dieser Beitrag wurde unter Internationales abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.