Gegenmaßnahmen

Fair Handelshäuser

Fair Handelshäuser

Fair Handelshäuser sind die Großhändler im fairen Handel. Sie beliefern Weltläden, Bioläden und immer mehr „normale“ Supermärkte mit einem Sortiment fair produzierter und gehandelter Produkte. Meist sind die Produkte auch mit dem Label des Handelshauses gekennzeichnet.

 

  • Seit 30 Jahren steht das GEPA Fair Handelshaus für einen sozial- und umweltverträglichen
... >> weiter lesen

2 Kommentare zu Gegenmaßnahmen

  1. Steffi Pianka sagt:

    Guten Tag,

    wir konzipieren gerade unseren neuen Firmenkulturkalender: Thema
    Weltgedenktage. Mieter- und Mitarbeiterkinder recherchieren zu diesen Themen. U.a. auch Kinderarbeit. Wir brauchen hierzu informationen, was „jeder“ dazu beitragen kann diese zu minimieren. Gruß i.V. S. Pianka, Pressesprecherin der WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH

    • Chantal / EarthLink sagt:

      Hallo,

      auf unserer Homepage finden Sie unter verschiedenen Rubriken Informationen darüber, was man selbst gegen Kinderarbeit unternehmen kann. Zum einen haben wir eine Firmenliste, die darüber Auskunft gibt, welche Firmen sich gegen Kinderarbeit engagieren. Der Verbraucher hat hier die Möglichkeit genaue Informationen über die Unternehmen und ihre Politik zu erhalten und sich somit auch gezielt, gegen Produkte aus ausbeuterischer Kinderarbeit zu entscheiden. Zum anderen finden Sie unter der Rubrik „Aktiv werden“ genaue Angaben, wie sich jeder einzelne gegen Kinderarbeit stark machen kann. Unter anderem gibt es ein ökofair Branchenbuch in welchem nachhaltige Läden aufgeführt werden. Weiterhin gibt es dort verschiedenste Informationsmaterialien und weiterführende Links. Die Rubrik „Material“ gewährt auch einen genauen Einblick in unsere Kampagne „Aktiv gegen Kinderarbeit“.

      Viele Grüße,
      Chantal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.