Schlagwort-Archive: Studie

Wenn Soldat zu werden der einzige Ausweg ist

Kindersoldat aus Afghanistan  Bild (Ausschnitt): ©  Robin Kirk [CC BY 2.0]  - Flickr "Es ist meist die absolute Not, die Kinder in die Arme bewaffneter Gruppen treibt", so Ekkehard Forberg, Friedensexperte bei World Vision. Die Kinderhilfsorganisation World Vision führte eine Studie durch, die sich mit den Ursachen beschäftigen, warum Kinder sich freiwillig bewaffneten Gruppen anschließen. Die Organisation befragte zu diesem Thema befreite Kindersoldaten in verschiedenen Ländern. Die Länder waren die DR Kongo, der Irak, Kolumbien, der Südsudan und die Zentralafrikanische Republik. Diese „Freiwilligkeit“ entspricht laut Forberg nicht wirklich einer echten Freiwilligkeit, da die Kinder keine andere Wahl haben.
Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Wie wir mit unserem Handykauf einen Unterschied machen können

Kinderarbeit Minen Handy Smartphones Kinder müssen für unsere Smartphones in Minen arbeiten | Bild (Ausschnitt): ©  Enough Project [CC BY-NC-ND 2.0]  - flickr 2018 wurden über 1,4 Milliarden neue Smartphones verkauft. Auch wenn die Anzahl im Vergleich zum Vorjahr gesunken ist, sind die Verkaufszahlen enorm. Was natürlich seinen Grund hat: Das Smartphone wird immer intensiver genutzt.
Veröffentlicht unter sonstiges | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Bangladesch: Sexuelle Ausbeutung von Kindern kennt keine Grenzen

Ein Mädchen in Bangladesch Ein Mädchen in Bangladesch | Bild (Ausschnitt): ©  Naquib Hossain [CC BY-SA 2.0]  - flickr Am untersten Ende der Rangordnung stehen jene Kinderprostituierten, die nicht hier geboren, aber von ihren bettelarmen Familien an Menschenhändler verkauft wurden. Im Alter von 12 bis 14 Jahren werden sie nach Kandapara gebracht und in die Obhut einer älteren Prostituierten gestellt.
Veröffentlicht unter sonstiges | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Ghana: Wie wir in Agbogbloshie Europas größte Elektroschrottdeponie geschaffen haben

 Die Mülldeponie Agbogbloshie in Ghana gehört zu den giftigsten Orten der Welt | Bild (Ausschnitt): © Fairphone [CC BY-NC 2.0]  - Flickr Seit dem 02. August dieses Jahres ist in den deutschen Kinos der Film „Welcome to Sodom“ der österreichischen Regisseure Weigensamer und Krönes zu sehen. Der Dokumentarfilm zeigt die größte Müllhalde in Afrika -„Agbogbloshie“- genauer in der Hauptstadt Ghanas, Accra. Hier wird der Elektroschrott, der aus vielen Teilen der Erde ankommt, auf wiederverwertbare Materialien durchsucht.
Veröffentlicht unter Internationales | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Produktionsstandort Myanmar: Unternehmen profitieren von Kinderarbeit

 Vor allem in den ländlichen Regionen ist es in Myanmar selbstverständlich das Kinder arbeiten | Bild (Ausschnitt): © International Labour Organisation [CC BY-NC-ND 2.0]  - flickr

In Myanmar gibt es rund 18 Millionen Kinder unter 18 Jahren. Davon sind mehr als 12 Millionen zwischen 5 und 17 Jahren. Dies geht aus einer Volkszählung von 2014 hervor. Schätzungsweise müssen davon 1,3 Millionen Kinder täglich arbeiten, vornehmlich die aus den armen ländlichen Regionen. Im Februar wurde bei einem ... >> weiter lesen

Veröffentlicht unter sonstiges | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Nigerianische Kinderarbeiter durch giftige Chemikalien in Goldminen gefährdet

 Paul Sawadogo war 17 als er anfing in einer Gildmine zu arbeiten | Bild (Ausschnitt): © CIFOR [CC BY-NC-ND 2.0]  - Flickr

In Nigeria leisten zahlreiche Kinder schwere Arbeit. Dies wird unter anderem mit der herrschenden Armut, aber auch mit der traditionellen Verankerung in der Gesellschaft begründet. Besonders verbreitet sind unter anderem Tätigkeiten wie Feldarbeit und Prostitution, viele der jungen Nigerianer arbeiten aber auch in Ziegelbrennereien, als Dienstmädchen oder Straßenhändler. Auch der ... >> weiter lesen

Veröffentlicht unter Internationales, sonstiges | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar