Montserrat

Fahne von Montserrat Bild: © Public Domain - Wikimedia Commons

in Zahlen

  • Gesamtbevölkerung: 5.164 Einwohner (Stand: Juli 2012)1)
  • 0-14 Jahre: 26,3%1)
  • Keine Statistiken zu Kinderarbeit

Tätigkeiten / Produkte

  • Laut U.S.-Department of Labor gibt es Berichte über kommerzielle sexuelle Ausbeutung2)

allgemeine Rahmenbedingungen

  • Montserrat ist ein Überseegebiet des Vereinigten Königreiches und hat dementsprechend innenpolitische Autonomie. Außenpolitisch vertreten wird Montserrat durch das Foreign and Commonwealth Office in Großbritannien3)
  • Nach schwerer vulkanischer Aktivität in den 1990er Jahren ist die Hälfte des Landes unbewohnbar1)
  • Der Tourismussektor kam mit der Zerstörung des Flughafens nahezu vollständig zum Erliegen, ein neuer Flughafen ist seit 2005 in Betrieb4)

Schulbildung

  • Schulpflicht gilt bis zum 16. Lebensjahr. Der Besuch ist vom Kindergarten bis zur Sekundarschule kostenlos2)

Ursachen für Kinderarbeit

  • Hierzu liegen uns keine aussagekräftigen Informationen vor.

Gesetzliche Rahmenbedingungen

Montserrat gehört zum Überseegebiet des Vereinigten Königreichs von Großbritannien. Dieses hat die folgenden Konventionen unterzeichnet, ratifiziert und teilweise auf Montserrat erweitert:

  • ILO-Konvention 105  zur Abschaffung der Zwangsarbeit, ratifiziert am 30.12.1957, erweitert auf Montserrat am 10.6.1958
  • ILO-Konvention 138 zum Mindestalter für Beschäftigung, ratifiziert am 7.6.2000, nicht auf Montserrat erweitert5)
  • ILO-Konvention 182 zur Bekämpfung der schlimmsten Formen der Kinderarbeit, ratifiziert am 22.3.2000, nicht auf Montserrat erweitert6)
  • UN-Kinderrechtskonvention, ratifiziert am 16.12.1991, erweitert auf Montserrat am 7.9.1994
  • UN-Zusatzprotokoll zum Schutz von Kindern in bewaffneten Konflikte, ratifiziert am 24.6.2003, nicht auf Montserrat erweitert7)
  • UN-Zusatzprotokoll zum Schutz vor Kinderhandel, -prostitution und -pornographie, ratifiziert am 20.02.2009, nicht auf Montserrat erweitert8)
  • Das Mindestarbeitsalter liegt bei 14 Jahren. Gefährliche Arbeit darf ab 15 durchgeführt werden, was weit unter dem internationalen Standard von 18 Jahren liegt.2)

bisherige Lösungsansätze

  • Montserrat nimmt am Safeguarding Children in the Overseas Territories (SCOT) Programm der britischen Regierung teil, aber ob es konkrete Umsetzungen gab lässt sich nicht feststellen2)
  1. CIA: The World Factbook – Montserrat – aufgerufen am 26.2.2013 [] [] []
  2. U.S.-Department of Labor: 2012 Findings on the Worst Forms of Child Labor – aufgerufen am 03.06.2014 [] [] [] []
  3. Wikipedia: Montserrat – aufgerufen am 26.2.2013 []
  4. BBC: Regions and territories: Montserrat – aufgerufen am 26.2.2013 []
  5. ILO: Ratifications of C138 – aufgerufen am 14.2.2013 []
  6. ILO: Ratifications of C182 – aufgerufen am 14.2.2013 []
  7. UN-Zusatzprotokoll bewaffnete Konflikte: Ratifizierungen – aufgerufen am 14.2.2013 []
  8. UN-Zusatzprotokoll Kinderhandel: Ratifizierungen – aufgerufen am 14.2.2013 []

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.